Wanderungen in der nördlichen Oberpfalz: von Wanderrouten und skurrilen Felsformationen über Ruinen aus längst vergangenen Zeiten. Von mystischen Wäldern über die höchsten Gipfeln Nordbayerns bis hin zur Einkehr in urige bayerische Zoiglstuben. Unsere schöne Nordoberpfalz hat so Vieles zu bieten.

In diesem Beitrag erzähle ich euch von meinen Lieblingswanderrouten in der nördlichen Oberpfalz.

Wanderungen in der nördlichen Oberpfalz

#1 Wandern im Naturpark Steinwald

Mein Highlight im Naturpark Steinwald: Wanderung zur Burgruine Weißenstein und zum Oberpfalzturm.

Die beeindruckende Burgruine Weißenstein sowie der Oberpfalzturm befinden sich im Naturpark Steinwald. Es bieten sich verschiedene Wanderungen von mehreren Parkplätzen aus an. Mein Favorit: vom Parkplatz bei XY startend, wandert man gemütlich 20 Minuten lang bis zur Burgruine Weißenstein.

Weitere 15 Minuten Wanderweg führen euch hoch bis zum Oberpfalzturm. Das ist ein imposanter Turm aus Holz. Die Aussicht von dort ist gigantisch, da man den Blick bis zur Tschechischen Republik schweifen lassen kann. Außerdem erkennt man bei gutem Wetter sogar die Domspitzen von Regensburg.

Wer geheimnisvolle Geschichten und Sagen mag, der ist in unserer geschichtsträchtigen Oberpfalz goldrichtig. Denn über den Steinwald gibt es tolle Bücher voller mystischer Erzählungen. Geht ihr den Mythen auf die Spur?

#2 Wanderungen im Naturpark Oberpfälzer Wald

Mein Highlight im Naturpark Oberpfälzer Wald: der Uferweg im Waldnaabtal.

Das Naturschutzgebiet Waldnaabtal liegt nördlich im Naturpark Oberpfälzer Wald. Entlang der Waldnaab wandert man hier auf naturbelassenen Pfaden, vorbei an Felsformationen und moosbedeckten Waldböden. Der Uferweg ist meine Lieblingsroute, da sich hier die in meinen Augen interessantesten Sehenswürdigkeiten befinden.

Von Amboss über Tischstein und Kammerwagen bis hin zum Butterfass findet ihr wunderschöne Felsen und Steinansammlungen im Uferbett des Flusses. Die meisten Bekannten davon findet ihr übrigens auch bei Google Maps.

Ein geeigneter Einstieg ist der Waldnaabtal Hammermühle Wanderparkplatz direkt bei der Ortschaft Falkenberg.

#3 Felsenwanderung im Fichtelgebirge

Mein Highlight im Fichtelgebirge: der Rudolfstein und die drei Brüder.

Das Fichtelgebirge ist ein Mittelgebirge im Nordosten Bayerns. Es verläuft über die tschechische Grenze, weshalb ein Teil davon im Westen der Tschechischen Republik liegt. Urige Felsformationen und Steingebilde sind das Besondere am Fichtelgebirge.

Der Rudolfstein ist mein Favorit. Er ist eine Steinformation, von der aus man den Schneeberg, Weißenstadt und den Weißenstädter See, sowie umliegende Wälder und Felsen überblicken kann. Ganz in der Nähe befindet sich auch ein weiteres beliebtes Wanderziel: der Schneeberg.

Wenn man zum Rudolfstein wandert, bietet sich ein Abstecher zu den imposanten Felsformationen mit dem Namen „drei Brüder“ an. Kurz vor bzw. nach den drei Brüdern könnt ihr außerdem einen weiteren, mystisch mit dem Wald verwachsenen Felsen bewundern. Ihr findet alle Sehenswürdigkeiten übrigens bei Google Maps und könnt euch so eure eigene Route zusammenbasteln.

#4 Geheimtipp: Zoigl

Zu Wanderungen in der nördlichen Oberpfalz gehört der Zoigl einfach dazu. Wer die typisch oberpfälzische Kultur kennenlernen möchte, der sollte nach seiner Wandertour unbedingt in einer typisch urigen Zoiglstube einkehren. Die Hauptstadt des Zoigls ist Windischeschenbach mit seinen zahlreichen Zoiglstuben. Mei Favoriten san übrigens: da Gloser, da Posterer und d’Wolframstubn. ;)

Für weitere Tipps zu Bayern, der Oberpfalz, und anderen aufregenden Teilen unserer Welt, stöbert gerne durch meine anderen Blogbeiträge auf www.samyleaves.de.

Ihr bestreitet dieses Jahr zum ersten Mal die schönen Berge dieser Welt? Dann erfahrt im Beitrag "Wandern für Einsteiger" von uns wertvolle Tipps für euren optimalen Wandereinstieg.

Teile den Artikel mit deinen Freunden

DISKUSSION

Was sagst du dazu?

Anmelden