Habt ihr euch vorgenommen im Jahr 2020 eure Fitnessreise zu starten bzw. fortzusetzen? Egal ob ihr Wiedereinsteiger, Neuling oder routinierter Fitness Sportler seid, eure Vorsätze sollten sich nicht nur auf den ersten Monat beschränken. Um länger als ein paar Wochen motiviert im Training zu bleiben, haben wir einige Ratschläge gesammelt, die euch helfen können, dran zu bleiben.

8 Motivationstipps für euer Training 2020.

#1 Trainingsplan

Solltet ihr Neu- oder Wiedereinsteiger sein, ist in jedem Fall empfehlenswert eine Fachperson zu kontaktieren und gemeinsam einen Trainingsplan zu erstellen. Eine weitere Möglichkeit ist der Besuch von Fitnesskursen, in denen ein geschulter Trainer die Stunde durchführt. So umgeht ihr Frustration und senkt das Verletzungsrisiko enorm. Seid ihr bereits erfahrene (Fitness-) Sportler ist auch hier der Trainingsplan das A und O für euren Erfolg. Nur durch die stetige Anpassung eurer Trainingsintensität und Übungsvariation könnt ihr sichtbare Ergebnisse erzielen.

#2 Fitnesstagebuch

Klingt vielleicht banal, jedoch hat das Niederschreiben von Zielen, der Ausgangssituation, dem Trainingsplan und der erreichten Erfolge eine motivierende Eigenschaft. Ihr könnt dies klassisch mit Stift und Papier tun oder eine der vielen Apps nutzen, die es auf dem Markt gibt. In jedem Fall ist das Tracken der eigenen Performance wichtig, um die eigenen Fortschritte wirklich wahrzunehmen.

#3 Trainingstasche gepackt im Auto

Nichts ist ein größerer Motivationskiller, als nach einem anstrengenden Arbeitstag erst die Couch aufzusuchen. Umgeht diese fiese Falle der Bequemlichkeit, indem ihr immer eine gepackte Trainingstasche im Auto habt. So könnt ihr ohne Umwege direkt ins Training fahren. Solltet ihr Zuhause trainieren, bereitet euch bereits am Morgen die Trainingsausrüstung vor und werft euch nach dem Heimkommen unverzüglich in euer Sportoutfit.

Den Schweinehund mit der gepackten Sporttasche im Auto überlisten.

#4 Fitness-Buddy

Geteiltes Leid ist halbes Leid und geteilte Freude doppelte. Wie schon dieses alte Sprichwort besagt, können wir unsere Freude am Training mit einem oder gar mehreren teilen. Sollte dann doch einmal der gemeine Schweinehund die Oberhand haben, habt ihr einen Trainingspartner, der euch mit seiner Motivation anstecken kann. Falls ihr mehr Spaß am Training zu zweit habt, dann könnt ihr euch in diesem Beitrag Inspiration für das nächste Workout im Team holen. Doch nicht nur in Sache Motivation ist ein Trainingspartner von Vorteil. Während dem Training kann dein Gym-Buddy dich in Übungen unterstützen.

#5 Motivierende Playlist zum Trainieren

Musik bewegt und beeinflusst die Gefühlslage. Wir raten euch, euch bereits auf dem Weg zum Sport mit der richtigen Musik einzustimmen. Die Musik sollte euch motivieren und die Vorfreude auf das Training einleiten. Ein starker Beat, positive, motivierende Lyrics und das Auslösen von Assoziationen mit Bewegung und Triumph ist hierbei ideal.

Grober Richtwert der sogenannten beats per minute, kurz bpm, ist 120bpm für das Krafttraining und zwischen 130- 150 bpm während des Ausdauersports.

Ob wir wollen oder nicht, meist passen wir unsere Bewegungen der Musik an und trainieren synchron zum Tempo der Musik.

Musik auf die Ohren? Dann hört gerne in unsere Spotify Motivations-Playlist rein!

#6 Neues Outfit

Sind wir ehrlich, neue Bekleidung oder Schuhe mit optimaler Passform lassen unsere Herzen höher schlagen. Mit einer neuen Leggings, Short oder einem neuen T-Shirt in der Sporttasche fällt der Weg ins Studio oder das Workout zuhause gleich leichter.

Gute Idee? Dann schaut bei unserem starken Angebot für Damen und Herren vorbei!

#7 Lasst euch inspirieren

Egal ob über Social Media, Youtube, euren Freundes- und Familienkreis, Blogs oder Sportler in eurem Umfeld, es ist immer wieder wichtig sich inspirieren zu lassen und ggf. in einen aktiven Austausch zu gehen. Wie wäre es beispielsweise mit täglichen Fitness Zitaten über Pinterest, den Storys eines Fitness-Begeisterten auf Instagram, den Trainingsvideos von erfolgreichen Sportlern auf Youtube oder dem realen Austausch mit Athleten in deinem direkten Umfeld? Wir können viel voneinander lernen und sollten den Erfolg der anderen nicht als Bedrohung sehen, sondern vielmehr als Potenzial für Austausch und gemeinsamen Erfolg!

#8 Neues Equipment für euer Training

Für mehr Trainingsvielfalt und eine Bandbreite an Übungen könnt ihr euch Trainingsgeräte, Hilfsmittel und Equipment zum intensivieren der Übungen zulegen.

Anbei eine Liste meiner Lieblingsgeräte für 2020:

Für das Eigengewichtstraining:

Für das Krafttraining:

Nun aber genug Motivations- und Ratschlag Input. Wie wäre es mit einem Training gleich heute Abend? :-)

Teile den Artikel mit deinen Freunden

DISKUSSION

Was sagst du dazu?

Anmelden