Ihr fragt euch, wie ihr am besten zu Hause Sport machen könnt, ohne euch ein großes und teures Fitnessgerät zu kaufen? Wir haben die Lösung für euch! Unser Domyos Strap Trainer ist das perfekte Allround-Trainingsgerät für den kleinen Geldbeutel. Weiterer Vorteil, der Lieblingssportbuddy braucht keinen Platz. Was für Übungen ihr mit dem Strap Trainer durchführen könnt, zeigen wir euch in diesem Beitrag.

der Aufbau

Zunächst ist der Domyos Strap Trainer (auch Schlingentrainer oder Sling Trainer genannt) ganz leicht zu Hause an einer Tür zu befestigen, oder draußen an einem Baum, um die frische Luft zu genießen. Wie genau das geht könnt ihr hier im Dokument nachschauen:

Strap Trainer sicher befestigt? Dann kann es losgehen!

Nun zum anstrengenden Teil – den Übungen mit dem Strap Trainer

Wir stellen euch drei verschiedene Übungen für ein perfektes Workout mit dem Strap Trainer vor – kurz und voller Power ist hier die Devise!  Bevor ihr mit den Übungen so richtig loslegt, solltet ihr euren Kreislauf in Schwung bringen und eure Muskeln etwas aufwärmen. Am besten eignet sich Seilspringen hierzu. 

Die Übungen empfehlen wir mit den angegebenen Wiederholungen durchzuführen. Diese drei Übungen mit entsprechenden Wiederholungen symbolisieren eine Runde. Schreibt euch nach eurem Workout auf, wie viele Runden ihr geschafft habt und versucht, beim nächsten Mal eine Runde mehr!

Eine kleine Anmerkung noch bevor wir zu den Übungen übergehen: Man könnte den Eindruck haben, dass manch eine der Übungen simpel ist, ihr werdet aber nach einigen Wiederholungen sehen, dass alle Übungen anstrengender sind, als zuvor gedacht. Versucht dennoch zwischen den Wiederholungen keine Pause zu machen, um den Flow nicht zu unterbrechen und um eure Stabilität nicht zu verlieren, außer natürlich um etwas zu Trinken.


Achtung – Muskelkater ist vorprogrammiert ;-)

#1 Klimmzug

Für einen Klimmzug könnt ihr euren gesamten Körper nach hinten lehnen sodass die Arme gestreckt sind und somit auch der Strap Trainer unter Spannung steht. Bringt nun durch das Anwinkeln der Arme die Brust Richtung Hände. Je mehr ihr euch zu Beginn nach hinten lehnt, desto anstrengender wird die Übung durch den tieferen Schwerpunkt sein. 

#2 Squats / Jumping Squats

Für die Squats oder auch Jumping Squats ist es zu Beginn am wichtigsten, dass ihr euch einen sicheren Stand sucht. Stellt eure Füße hierfür etwas weiter als schulterbreit auseinander. Nun nehmt die Schlaufen des Strap Trainers in die Hand und geht so weit nach hinten, dass die Straps mit angewinkelten Armen unter Zug sind und ihr euch in einer tiefen Hocke wiederfindet. Achtet dabei darauf, dass eure Knie nicht über eure Füße hinausgehen. Von der Hocke streckt ihr anschließend eure Beine, um wieder ins Stehen zu kommen. Dabei sollte der Po fest angespannt sein. Für eine höhere Intensität könnt ihr die Squats auch in der Jumping Variante machen. Katapultiert euch hierzu aus der Hocke mit einem Sprung nach oben raus und streckt die Beine dabei möglichst aus, um mehr Druck aufzubauen. Beim Landen geht ihr wieder tief in den Squat. In beiden Varianten muss euer Po bei jedem Squat unterhalb der Knie sein, damit es auch wirklich effektive Übungen sind. 

#3 Push-ups

Die Liegestütz mit dem Strap Trainer sind schwieriger, als normale Push-ups, die man auf der Trainingsmatte macht, denn sie erfordern mehr Gleichgewicht und mehr Körperspannung. Wenn ihr den Strap Trainer an einer Tür nutzt, müsst ihr die Straps gegebenenfalls etwas verlängern. Haltet die Schlingen in der Hand und lehnt euch mit dem Oberkörper und anfangs ausgestreckten Armen in die Schlingen. Je weiter ihr euch nach vorne lehnt, desto größer wird die Spannung und somit auch die Intensität der Push-ups. 

Nun winkelt die Arme an und bringt eure Brust Richtung Hände, wie auch beim normalen Liegestütze. Achtet darauf, dass die Arme nahe an eurem Körper sind. Bauch und Po sollten jeweils unter Spannung stehen, um nicht mit dem Becken nach unten zu hängen. 

Das waren unsere drei Lieblingsübungen mit dem funktionalen Allround-Talent dem Schlingentrainer. Weitere Übungen für euer Home Workout findet ihr im Beitrag zu unseren fünf Lieblingsprodukten für den Sport zu Hause.

Jetzt heißt es genug geredet und ab an den Sling Trainer. Wir wünschen euch viel Spaß beim Training zu Hause oder im Garten!

Teile den Artikel mit deinen Freunden

DISKUSSION

  1. Hi, könnte Ihr bitte mal irgendwo beschreiben, wie man dieses Teil sicher befestigt, z.B. an der Tür?
    In der Verpackung lag nur ein A4-Zettel bei auf dem man gar nichts erkennen kann.

    • Hi Peter,

      vielen lieben Dank für den Hinweis! Wir haben deshalb gerade eine PDF zum Download zum Artikel hinzugefügt. Hier wird der Aufbau aufgezeigt.
      Wir hoffen das hilft dir und anderen Sportlern weiter.

      Sportliche Grüße
      Lena aus dem DECATHLON Deutschland Team

Was sagst du dazu?

Anmelden