Aquafitness ist immer noch als „Larifari-Sport“ verschrien. Zu Unrecht, denn das Training im Wasser ist durch den hohen Widerstand besonders wirkungsvoll und anstrengend, schont jedoch durch den Auftrieb die Gelenke. Deshalb ist Aquagym für Jede und Jeden geeignet, die/der sich gerne im Wasser bewegt. Aber das Beste: Eine Minute Aquafitness bringt so viel wie fünf Minuten Trockenübungen! Mit speziellen Gadgets kann das Workout individuell noch effektiver gestaltet werden. Wie das geht erklären wir euch in diesem Beitrag.

Aquafitness-Hanteln Pullstep: Wasser marsch!

Joggen im Wasser? Macht mit dem Pullstep nicht nur richtig viel Spaß, sondern ist auch total effektiv, da der Wasserwiderstand erhöht wird. Bei statischen Übungen lässt der überdimensionale Wasserschuh alle Muskelgruppen an Beinen, Gesäß und Bauch spielen. Bei dynamischen Übungen trägt er darüber hinaus dazu bei, das Herz-Kreislauf-System
zu trainieren und die Koordination, Balance und Ausdauer zu verbessern. Einfach die Ferse gegen den Schaumstoff drücken, dann die Bänder an der Oberseite so anziehen, dass der Fuß guten Halt hat. Dann kann’s im wahrsten Sinne des Wortes auch schon losgehen!

Aquafitness-Hanteln Pullstep

Aquafitness-Hanteln Pullpush: Diese Flower sorgt für Power

Den Oberkörper bringen wir am schnellsten mit der Pullpush Flower und einer Runde Aquaboxing in Schwung. Die Hantel – in Form einer Blume – erhöht durch ihre Auflagefläche den Wasserwiderstand bei Bewegungen, wodurch die Aquafitness-Übungen noch anspruchsvoller werden. Je nach Neigungswinkel des Griffes können verschiedene Muskelgruppen aktiviert werden. Aber Muskelkater gibt es so gut wie nie, denn man hat den
Masseur während des gesamten Trainings dabei: das Wasser.

Aquagym mit den Aquafitness-Hanteln Pullpush.

Gewichtsmanschetten Hand & Fuß Aquafitness: Erhöht die Muskelkraft

Um die Muskulatur beim Aquafitness noch intensiver zu trainieren, schnallen wir uns einfach Gewichtsmanschetten aus Neopren um. Sie können, je nach Übung und Trainingsziel, an den Handgelenken oder Knöcheln getragen werden und lassen sich durch den Klettverschluss
genau anpassen. Ob beim Aqua-Aerobic oder Aqua-Power: Der Bewegungswiderstand wird erhöht und die Muskulatur stärker beansprucht. So kommt mehr Dynamik und Intensität in jedes Workout.

Schwimmgürtel Aquagym: Gibt euch den nötigen Auftrieb

Das ideale Hilfsmittel bei der Aquagymnastik oder beim Aqua-Jogging ist ein Schwimmgürtel. Er bietet so viel Auftrieb, dass selbst im tiefen Wasser das Laufen ohne Ausgleichsbewegung möglich ist. Der Körper bleibt immer aufrecht und wir können uns voll und ganz auf die Übungen konzentrieren und sie kontrolliert ausführen. Der Gürtel besteht aus weichem EVA-Schaumstoff und passt sich jedem Körper an. Durch die zentrale Position (der verstellbare Nylongurt sollte auf Bauchnabelhöhe sitzen) ist eine gute Stabilität bei jeder Wassertiefe und Bewegung gewährleistet. Außerdem unterstützt das höhere Rückenteil zusätzlich die Lendenwirbelsäule.

Der Schwimmgürtel Aquagym verlieht den nötigen Auftrieb beim Aquagym oder Aqua-Jogging.

Zu guter Letzt kann durch Aquafitness auch die Balance trainiert werden. Hierfür kann das Aqua-Balance-Board unterstützen. Alles zum Balancewunder könnt ihr im Beitrag "Fitnesstraining auf dem Wasser statt im Fitnessstudio" nachlesen.

Das waren unsere fünf Aquafitness-Helden, die jedes Training unterstützen und intensivieren. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Teile den Artikel mit deinen Freunden

DISKUSSION

Was sagst du dazu?

Anmelden