getestet von Kasper J.


Hast Du eine gute Produktbeschreibung vorgefunden?

Die Produktbeschreibung online ist hervorragend. Sie ist von der Ausführlichkeit und vom Umfang her auf jeden Fall ausreichend. Ich habe mir zusätzlich die Masken in der Filiale vor Ort (Dortmund) angeschaut. Hier hat mir vor allem die Beschreibung zur Auswahl der passenden Größe gefehlt. Ich finde, dass diese sehr hilfreich ist. Diese ist auf der Produktseite der Easybreath im Online Shop einsehbar, in unserer Filiale allerdings nicht.

Wo habt ihr die Easybreath getestet?

Ich habe sie zusammen mit meiner Frau in unserem Urlaub auf den Malediven getestet. Meine Frau hat sich die Maske zusätzlich gekauft, da wir bereits vorab online sehr viele positive (externe) Erfahrungsberichte über die Schnorchelmaske gelesen haben.

Beide insgesamt sehr begeistert von der Schnorchelmaske
Beide insgesamt sehr begeistert von der Schnorchelmaske

Wir haben die Easybreath fast täglich benutzt, sowohl im Meer rund um unsere Insel, als auch auf mehreren Schnorchel-Ausflügen mit Boot am offenen Korallenriff. Zur Sicherheit haben wir unsere klassischen Schnorchelmasken eingepackt, da wir die Easybreath vor dem Urlaub nicht testen konnten. Wir haben im Urlaub allerdings ausschließlich die Schnorchelmaske von Decathlon benutzt, da diese die Erwartungen voll und ganz erfüllt hat! :-)

Wie ist euer Gesamteindruck von der Easybreath?

Die Schnorchelmaske ist sehr einfach zu verwenden und bedarf keiner besonderen Beschreibung. Die Maske ist leicht aufzusetzen und mit dem elastischen Kopfband auch einfach zu verstellen. Das Kopfband ist angenehmer als bei einer herkömmlichen Schnorchenmaske, wo das Band oft aus Gummi/Kunststoff ist. Das Kopfband der Easybreath ist wie erwähnt leicht zu verstellen und sorgt durch sein Material und seine Breite für einen sehr guten Tragekomfort.

Die Easybreath ist ein bisschen größer als eine klassische Maske mit separatem Schnorchel. Allerdings ist das Gewicht für ihre Größe ziemlich gering, und die Maske wirkt leicht. Ein bisschen mehr Platz im Koffer muss daher berücksichtigt werden – lohnt sich aber in meinen Augen und eine Ersatzmaske ist nicht notwendig (siehe vorherige Frage). Dass der Schnorchel von der Maske abgetrennt werden kann, ist super, da man so ein bisschen Platz spart.

Das Material der Easybreath wirkt sehr hochwertig, und die Gummierung an den Rändern ist für das Gesicht sehr angenehm. Insgesamt schöne Verarbeitung.

Welche Eigenschaften sprechen für die Easybreath, welche dagegen?

Die Easybreath benötigt keine große Eingewöhnungsphase und das Atmen unter Wasser ist sehr angenehm. Dadurch, dass man sowohl durch die Nase als auch durch den Mund atmen kann muss man sich nicht extra auf die Maske bzw. das Schnorcheln damit einstellen. Bei einem klassischen Schnorchelset (frühere Urlaube) war es für mich schon eine Umstellung nur durch den Mund atmen zu können, da man dadurch unruhiger atmet und eine gewisse Eingewöhnungsphase benötigt. Durch das entwickelte System von Tribord zum Atmen beschlägt das Sichtfeld gar nicht, was sonst bei herkömmlichen Taucherbrillen oft das Problem ist.

"Die Easybreath sitzt perfekt und hat ein sehr gutes Tragegefühl"
"Die Easybreath sitzt perfekt und hat ein sehr gutes Tragegefühl"

Man hat immer freie Sicht und das vergrößerte Sichtfeld der Easybreath ist traumhaft, da man so einen tollen Rundumblick auf Meeresbewohner und Korallen hat. Fast so, als hätte man gar keine Maske auf. ;-)

Sie ist bei längeren Schnorchel-Ausflügen sehr empfehlenswert, da man keine Energie an die Maske an sich verschwenden muss. Ein Zurechtrücken der Maske, das Ausblasen von Wasser und das Beschlagen des Sichtfeldes tritt bei der Easybreath alles kaum auf, im Gegensatz zu meiner bisher benutzten klassischen Schnorchelmaske. Dadurch ist das Schnorcheln über längere Zeit am Stück deutlich angenehmer und komfortabler.

Die in der orangenen Signalfarbe gefärbte Schnorchelspitze ist sehr praktisch, da man so sehr leicht den Schnorchel-Partner im Wasser findet, wenn man kurz den Kopf aus dem Wasser hebt. Dies ist sonst nicht immer einfach, da die Markierung von üblichen Schnorcheln oft nicht so auffällig und großflächig ist.

Die Konstruktion der Schnorchelspitze verhindert außerdem das Eindringen von Wasser in den Schnorchel bei größeren Wellen. Dies war meiner Erfahrung nach bei klassischen Schnorcheln ein großes Problem, wenn man im offenen Meer schnorchelt und das Wasser durch das Wetter unruhig ist. Mit der Easybreath gab es hier gar keine Probleme, und man hat zu keinem Zeitpunkt Salzwasser-Geschmack im Mund.

Das Kopfband kann separat gereinigt werden, da dieses von der Maske abgemacht werden kann. Im Vergleich zu einem Band aus Gummi/Kunststoff (wie bei vielen herkömmlichen Schnorchelmasken), wo eine Reinigung kaum notwendig ist, ist dies sicherlich umständlicher, dafür ist der Tragekomfort durch das Material deutlich höher, wie ich finde.

"Das große Sichtfeld der Easybreath ermöglicht ein tolles Unterwasser-Erlebnis."
"Das große Sichtfeld der Easybreath ermöglicht ein tolles Unterwasser-Erlebnis."

Das Abtauchen mit der Easybreath ist machbar, allerdings habe ich dies nur bis ungefähr einen Meter Tiefe getestet. Funktioniert problemlos, da der Schnorchel sich dank des Dry-Top-Systems beim Abtauchen automatisch schließt und so ein Eindringen von Wasser vermieden wird.

Das einzige Negative an der Easybreath war in meinem Fall das Click-System des Schnorchels. Bei der mir gelieferten Schnorchelmaske ist die Schnorchelspitze beim Aufsetzen nicht eingerastet, und saß somit nicht vollkommen fest. Die Dichtung hat zwar dafür gesorgt, dass die Schnorchelspitze beim Gebrauch nicht abgefallen ist, aber das Einklicken hat nicht funktioniert.

Die Easybreath meiner Frau (anscheinend ein neueres Modell) war ein bisschen anders verarbeitet, und hier hat das Einklicken der Schnorchelspitze problemlos funktioniert. Es kann also gut sein, dass dieses Problem bereits behoben wurde.

Wie gefällt Dir das Design?

Das Design ist auf den ersten Blick sehr gewöhnungsbedürftig. Es ist Decathlon allerdings gelungen, ein sehr ansprechendes Design zu kreieren, finde ich persönlich.

Für die Funktion der Schnorchelmaske zwar nicht so wichtig, aber ich persönlich hätte mir ein paar weitere, gerne auch knalligere, Farbvarianten gewünscht. Entweder ein kräftiges Gelb oder Orange fände ich als weitere Farbe gut.

Würdest Du die Easybreath eher professionellen Anwendern oder Freizeitsportlern weiterempfehlen?

Da ich selbst nur im Urlaub geschnorchelt bin, kann ich nicht einschätzen ob die Easybreath auch für professionelle Anwender geeignet ist, aber Freizeitsportlern ist die Schnorchelmaske auf jeden Fall zu empfehlen! Auch für Anfänger oder wenig geübte Schnorchler ist sie super geeignet und jederzeit empfehlenswert.

Die perfekte Schnorchelmaske!
Die perfekte Schnorchelmaske!

In der Tauchschule auf unserer Insel wurde die Easybreath auch neben normalen Schnorchelmasken verliehen und einige andere Urlauber haben diese auch benutzt. Auf den Schnorchel-Ausflügen, wo andere Teilnehmer auch die Easybreath benutzt haben, habe ich keine negativen Erfahrungen von der Schnorchelmaske gehört.

Wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Ich finde das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut. Für das was man bekommt is der Preis angemessen und vollkommen vertretbar.

Wie lautet Dein Fazit?

Mein Fazit ist sehr positiv. Die sehr hohen Erwartungen wurden komplett erfüllt und ich kann die Easybreath uneingeschränkt weterempfehlen. Für zukünftige Urlaube mit Schnorchel-Ausflügen werde ich sie auf jeden Fall  einsetzen und auf ein klassisches Schnorchelset komplett verzichten.

Für ein unvergessliches Unterwasser-Erlebnis gibt's hier die Schnorchelmaske Easybreath von Tribord.

Teile den Artikel mit deinen Freunden

DISKUSSION

  1. Kann nur laut schreien: sie ist super !!!
    Ich war schon seid Jahren auf der Suche nach so einer Maske. Hatte sie im Juni mit zum Urlaub in Kroatien. Das Wasser dort ist von Haus aus klar doch mit dieser Maske sieht man viel viel mehr. Am Strand gab es erst seltsame Blicke und Lachen wie ich damit aussah doch das war mir egal als ich sie ausprobiert hatte. Nach zwei Tagen Dauernutzung wurde ich immer wieder auf die Maske angesprochen. Ich kam aus dem schwärmen nicht mehr raus und bot sie (leider) zum Ausprobieren an, welches zahlreich dankend angenommen wurde. Ich hätte die Maske locker zehnmal verkaufen können, natürlich gebe ich sie nie mehr her und sagte geht einfach auf Decathlon.de dort könnt ihr sie kaufen.
    Danke für diese tolle Erfindung!!! Bin begeistert!!!

  2. Hallo,
    hört sich toll an . Eine Frage hätte ich trotzdem.
    Ist unter der Maske soviel Platz um eine Brille tragen zu können ?
    Ich bin grad in der Phase wo die Augen immer schlechter werden, aber zuBsp.Kontaktlinsen keine Option für mich sind. Wäre sehr dankbar für eine schnelle Antwort, da ich Ende Juli nach Kreta fliege.
    Liebe Grüße
    Petra

    • Hallo Petra 🙂
      Leider nein. Auch bei der Easybreath ist das Tragen einer Brille wie bei herkömmlichen Schnorchelmasken nicht möglich. Zum einen würden die Brillenbügel das Abdichten des Silikonrandes unterbrechen und Wasser könnte eindringen. Zum anderen ist unter der Maske zu wenig Platz, um eine Brille tragen zu können.
      Viel Spaß im Urlaub! 😉

  3. Ich habe auch eine Frage an euch wie tief oder auch wie lange kann ich mich mit der schwimm, schnorchel Brille UNTER WASSER auf halten
    Bin supi gespannt auf eine Antwort würde mich über eine sehr schnelle uns aus führliche Antwort freuen
    LG linus

    • Hi Linus,
      mit der Easybreath kannst Du, solange der Schnorchel über der Wasseroberfläche ist, unbegrenzt lange schnorcheln, da durch den Schwimmer stetig neue Luft in die Maske gelangt. So kannst Du also beim Schnorcheln Atmen wie an Land! 😉 Wenn Du mit der Maske tauchen möchtest, also wenn der Schnorchel unter der Wasseroberfläche ist, verschließt sich der Schwimmer und es gelangt auch keine neue Luft mehr in die Maske. Dementsprechend ist Tauchen nur kürzer und bedingt möglich.
      Kurzes Abtauchen ist durchaus möglich, allerdings empfehlen wir, mit der Easybreath nicht tiefer als 1 Meter zu tauchen. Denn da die Maske das komplette Gesicht bedeckt, ist kein üblicher Druckausgleich durch Nase-zuhalten möglich.

      Ich hoffe, die Antwort hilft dir weiter?
      Weitere Infos findest Du hier

      Bei weiteren Fragen kannst Du dich auch jederzeit melden 🙂 ..oder die Easybreath einfach direkt ausprobieren. 😉
      Sportliche Grüße!

Was sagst du dazu?

Anmelden