Schon beim Lesen rufen die Worte Forschung und Wissenschaft bei vielen Leuten eine Gänsehaut hervor. „Zahlen und Formeln machen mir Angst“ oder „Forscher, das sind doch nur diese verstreuten Professoren in ihren Kämmerchen“ – das sind nur einige Beispiele meiner Freunde, als ich sie auf dieses Thema anspreche. Doch als ich mich intensiver mit dem Thema beschäftigte, habe ich schnell gelernt, wie wichtig Wissenschaft für unsere innovativen Sportartikel ist. Und nach einem Besuch in einem unserer Forschungszentren weiß ich, dass Forschung auch richtig spannend sein kann.

Wissenschaft vs. Praxis – das ewige Duell?

Wenn ich mich an meine Studienzeit zurück erinnere, dann höre ich noch gut die Stimmen meiner Professoren im Hinterkopf: „Hier geht es um die Wissenschaft – die Praxis lernen Sie woanders kennen!“. Und ja, nach zahlreichen Praktika konnte ich das nur bestätigen.

Forschung im Decathlon Lab
Forschung im Decathlon Lab

Ganz so viel hatte das wissenschaftliche Arbeiten dann doch nicht mit dem Berufsalltag gemein…Dennoch haben mich Zahlen, Formeln und Rechnungen schon immer sehr interessiert. Genauso viel Spaß macht es mir aber auch meiner kreativen Ader freien Lauf zu lassen. Umso mehr habe ich mich darüber gefreut, dass man bei Decathlon beides sinnvoll miteinander vereinen kann.

Von der Idee bis zum Verkauf

Damit wir heute schon die Innovationen von morgen kennen, betreuen wir bei Decathlon unsere Produkte von der Idee über die Entwicklung und die Logistik bis hin zum Verkauf. So können wir die sportlichen Trends selbst bedienen und unser Sortiment schnell auf die Wünsche unserer Kunden anpassen. Diese spielen daher auch bei der Entwicklung unserer Produkte eine wichtige Rolle. Denn neben der Zusammenarbeit mit Profisportlern, technischen Partnern und wissenschaftlichen Institutionen ist für uns euer Feedback besonders wichtig. Daher könnt ihr jedes unserer Produkte online bewerten und auf unserer Crowdfunding-Plattform, der Decathlon Creation, selbst Ideen für neue Produkte vorstellen und mit anderen darüber öffentlich diskutieren. Dadurch, dass wir die gesamte Wertschöpfungskette in einer Hand halten, sind wir nicht nur Vorreiter von sportlichen Innovationen, wie z.B. unserem Wurfzelt, der Easybreath oder dem Runlight. Ein praktischer Nebeneffekt davon ist auch, dass unsere Produkte daher nicht nur einer hohen Qualität entsprechen sondern auch zu einem guten Preis angeboten werden können, da wir keine Zwischenhändler mitfinanzieren.

Decathlon SportsLab(or)

Damit aus den Ideen auch ganz schnell Wirklichkeit werden kann, hat jede unserer Eigenmarken ein eigenes Entwicklungszentrum. Und zwar genau dort, wo die jeweilige Sportart am besten ausgeübt werden kann. Unsere Bergsportmarke Quechua hat daher ihren Sitz am Mont Blanc, während unsere Wassersportmarke Tribord ihre Produkte direkt am Atlantik testet.

Zeichnung der Easybreath
Zeichnung der Easybreath

Hier sitzen auch die jeweiligen Produktmanager, da sie so unter natürlichen Bedingungen an den Prototypen für die neuen Sportartikel arbeiten können. Jeder Marke steht außerdem unser internationales Forschungslabor, das Decathlon Lab, zur Seite. Hier testen 50 Ingenieure und Wissenschaftler neue Produkte auf Herz und Nieren und arbeiten an der ständigen Verbesserung bestehender Sportartikel.

Physiologie, Thermologie, Morphologie und affektive Wissenschaft

Bevor ein Produkt in die Filialen oder in den Onlineshop kommt, muss es im Decathlon Lab vier Forschungsbereiche durchlaufen. Das Team der physiologischen Tests untersucht die menschlichen Bewegungsabläufe. Auf Fitnessgeräten oder Messplatten testen Probanden beispielsweise neue Schuhe und Textilien. Im Bereich der Thermologie werden die Produkte dann Extremsituationen ausgesetzt: Hierfür werden Regen, Kälte- und Hitzekammern eingesetzt, welche die unterschiedlichsten Klimazonen nachstellen können.

Test im Wasser
Test im Wasser

Die Bedingungen sind so realistisch, dass die Kammern sogar von Sportlern zur Vorbereitung auf harte Wettkämpfe genutzt werden. Das Ziel der morphologischen Messungen ist, dass unsere Produkte für möglichst viele unterschiedliche Körpergrößen kompatibel sind. Damit die Easybreath auch bei unterschiedlichen Gesichtsformen unter Wasser dicht ist, hat das Forschungsteam beispielsweise weltweit Kopfformen vermessen und dadurch das „durchschnittlichste“ Gesicht berechnet.

Body and Mind Research

Doch natürlich sollen unsere Sportprodukte nicht nur funktionell sein. Denn was bringt ein tolles Produkt, wenn man dieses nie tragen würde, weil sich das Material einfach nicht gut anfühlt. Der Forschungsbereich der affektiven Wissenschaft kümmert sich daher darum, dass die Produkte beim Sport nicht nur optimal für den Körper sondern auch für den Geist sind. Alle Artikel werden von unseren Probanden auch mit Hilfe der fünf Sinne getestet. Sie werden daher auch nach jedem Versuch gefragt, wie sie sich beim Sport gefühlt haben:

Decathlon SportsLab – Forschung mal anders
Oxylane Research. Laboratoire sensoriel. DŽcathlon Campus. Villeneuve d'Ascq

Ob die neue Laufhose angenehm zu tragen war, welche Sicht sie mit der Sonnenbrille hatten, ob das Fitnessgerät leise war, wie sie den Geschmack des Fitnessriegels oder den Duft des Duschgels empfanden. Nur, wenn alle Tests erfolgreich abgeschlossen wurden, dürfen die Prototypen von den Marken entwickelt werden und gelangen später in den Verkauf. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Unsere Teams entwickeln jährlich 2.300 neue Produkte und reichen circa 40 Patente ein. Solche Erfolge muss man natürlich feiern! Daher zeichnen wir die innovativsten Produkte im Herbst jeden Jahres bei unseren Innovation Awards aus. Wir sind gespannt, wer dieses Jahr gewinnt! ;-)

Hier geht's zum Sports Lab Blog!

Teile den Artikel mit deinen Freunden

DISKUSSION

  1. Moin.
    Interessant , ein Blick hinter die Kulissen . ;o))

  2. Sehr Interessant!
    Wie wird man denn Proband bzw Produkttester?
    Ich habe viele eurer Produkte im Dauergebrauch da ich in Ulm viele Freizeit und Parkourkurse gebe. Manchmal denk ich mir schon das ein oder andere sollten man vielleicht verändern.

    • Hallo Annette! Wir freuen uns sehr, dass Du ein Fan unserer Produkte bist. Wir bieten immer mal wieder Produkttests zu bestimmten Produkten auf Facebook (und bald auch auf unserer Online Seite) an. Wenn mal wieder einer ansteht, posten wir das selbstverständlich auf Facebook. Bis dahin musst Du dich noch etwas gedulden 😉 Sportliche Grüße, Dein Decathlon Team

  3. Hallo,

    das ganze Thema interessiert mich extrem.
    Wo kann man sich dafür bewerben?

    • Hallo Denis! Cool, dass du Interesse hast ein Teil unseres Forschungsteams zu werden! Wir haben mal bei unseren Kollegen vom Sports Lab nachgefragt. Wir melden uns, wenn wir Rückmeldung bekommen haben! Sportliche Grüße, Dein Decathlon Team

  4. Hallo Decathlon-Team,
    ich hätte gerne gewußt, ob sie Tierversuche durchführen?

    Liebe Grüße
    Iris Reinhartd

  5. Mal ganz ehrlich…man(n) macht sich doch als Kunde wahrscheinlich gar keine großen Gedanken, was alles hinter einer Entwicklung, Produktion und dem anschließenden Verkauf steckt.
    Umso interessanter war der Artikel…gab er doch einen Spalt weit Einblick.
    Und erstaunlich ist es nun erst recht, wenn Ihr es schafft, so geeignete Produkte zu solch angemessenen
    Preisen zu vermarkten. Toll. Ich denke, genau das macht den Unterschied. Mitbewerber sind doch häufig lediglich Abnehmer und Anbieter dessen, was die Industrie so bietet. Ihr stellt Euch da größtenteils auf eigene Beine und könnt ganz anders kalkulieren. Clever und erfolgreich zugleich. Macht weiter so und habt Erfolg. Quasi der Aldi unter den Sportartikelanbietern. Und das ist im absolut besten Sinne gemeint.

    • Hallo Thomas, vielen vielen Dank für Dein Feedback! Genau das war unser Ziel: Wir wollen zeigen, was hinter unseren günstigen Preisen steckt.
      Sportliche Grüße, Dein Decathlon Team

  6. Ich hätte gerne mehr solche Informationen. Sehr Interessant.

    • Hallo Kerstin, vielen Dank für Dein Feedback! Wir werden in den nächsten Tagen noch mehr Beiträge zu unserer Wertschöpfungskette (Forschung, Design&Konzeption, Produktion und Logistik) veröffentlichen. Wenn Du Dich noch mehr zum Thema Forschung interessierst, kannst Du Dich direkt auf dem Blog des Sport Labs (http://blog.decathlon.com/decathlon_sportslab/en/) informieren und außerdem ein Newsletter abonnieren, der dich regelmäßig über die neusten Studien informiert.
      Sportliche Grüße, Dein Team Decathlon

  7. Interessanter Artikel 🙂

  8. und jetzt forscht noch ein wenig, dass farbe ins spiel kommt. sport soll ja spaß machen, das meiste laufzeug zb. ist schwarz.
    ansonsten bin ich überrascht vom preis/leistungsverhältnis.
    weiter so.

    lg

  9. Guten Abend,

    sehr interessant einen kleinen Einblick zu bekommen, was im Vorfeld passiert, bevor ein Produkt auf den Markt gebracht werden kann. Bestimmt sehr spannende Tätigkeiten in diesem Bereich.
    Wünsche weiterhin viel Erfolg.

    Viele Grüße,

    Stefan Kreß

  10. Ich bin mir ziemlich sicher das Decathlon einfach noch zu unbekannt ist!
    Wenn ich mit Leuten und Freunden darüber spreche wissen viele nicht was das überhaupt ist ! Ich bin ein absoluter Decathlon Fan und alle denen ich dazu geraten habe sind es jetzt auch !

  11. Da ich selber Wissenschaftler bin, kann ich Ihre Grundidee nur begrüßen und befürworten! Bitte informieren Sie uns in dieser Form weiter!

  12. Vor allem die Quechua-Palette hat mich überzeugt:
    Robust, Durchdacht, tw. sogar „liebevoll“ ergänzt und rundum passend, in einer Qualität die sich hinter Wolfskin und co. nicht verstecken zu braucht wie es scheint und das aber zu einem sehr fairen Preis!
    Weiter so, insbesondere mit dem kostenfreien Versand ohne das sich dafür Preise anheben und den hervorragenden Zelten. Einfach genial. Vielleicht erkennen dies noch mehr Leute!
    Inzwischen bin ich so weit, das ist blind von Quechua kaufe, da iwie alles wirklich gut ist, bis zur Lampe und dem Zeltseil, alles Qualität zu fairem Preis. Zur Lagerung der Dynamolampen habe ich ja schon geschrieben das sie durch völlig entladene Lit.Io-Akkus teildefekte Akkus haben können, hoffe da wurde inzwischen (nach ca 1 Jahr?) nachgebessert, denn diese Lampen sind eigentlich absolut genial – Lagert die mit 70% Ladung und sie halten auch ne nacht-lang durch (!)
    Dennoch, ich bin begeistert!

  13. Wenn ihr die Produkte immer nach ihrem Geruch testet, heißt das dann, dass keine der Quechua Camping Luftmatratzen nach Plastik riecht? Denn alle günstigen Matratzen die ich mir bisher außerhalb von Decathlon angeschaut habe, haben sehr nach Chemie (Weichmacher?) gerochen und ich würde keine Nacht gut auf diesen schlafen können.

    • Hallo Stephan,
      Unsere Produkte werden nicht auf Geruch getestet, sondern auf ihre Inhaltsstoffe. Jährlich führen unabhängige externe Labore knapp 40.000 chemische Tests an unseren Produkten durch, die direkt aus der Produktion oder aus unseren Filialen stammen.
      Da wir die gesamte Wertschöpfungskette in einer Hand halten, haben wir Einfluss auf die Optimierung aller Zwischenschritte. Diesen Vorteil nutzen wir natürlich, um umweltfreundliche und nachhaltige Standards zu erfüllen und weiter auszubauen. Wie bei vielen anderen Sportartikelherstellern und -händlern werden unsere Produkte im letzten Schritt der Produktion in Plastiktüten einvakuumiert und dementsprechend so zur Lieferung verschickt. Diese Verpackung dient dem Schutz der Produkte, damit keine Schäden entstehen können. Bei vielen Herstellern und Händlern werden alle Produkte ausgepackt und gewaschen, bevor sie in die Filialen, in den Verkauf kommen, um dem unangenehmen Plastikgeruch vorzubeugen. Diesen Schritt lassen wir zum Schutz der Umwelt und Nachhaltigkeit aus. Daher riechen auch bei uns mache Produkte nach Plastik, um Kosten des Waschens, zusätzliche Transportwege und Arbeitsschritte zu sparen. Am Besten du besuchst eine Filiale in deiner Nähe und überzeugst dich selbst, ob dir unsere Luftmatrazen zusagen. Hier ein Überblick über all unsere Filialen: https://www.decathlon.de/unsere-filialen.html

      Sportliche Grüße
      Dein DECATHLON-Team

Was sagst du dazu?

Anmelden