DECATHLON – Klar, du kennst uns. Schließlich hast du uns schon öfters einen Besuch abgestattet und dich über die unschlagbaren Preise gefreut. Aber kennst du auch unser Konzept? Weißt du, warum wir so günstig sein können? Nein? Dann wird es höchste Zeit, dass wir etwas Licht ins Dunkel bringen und dir erklären, wer wir sind, was wir machen und welche Ziele uns anspornen.

"Sport for all – all for Sport"

DECATHLON – Das steht vor allem für Liebe zum Sport. Für jeden Sport und für jeden Sportler, egal wie jung, egal wie alt, egal ob armer Student oder gestresster Familienvater. Das erklärte Ziel: So viele Menschen wie möglich sollen Spaß an Sport haben. Darum bieten wir seit über 40 Jahren Ausrüstung und Bekleidung für über 70 Sportarten an. Alles unter einem Dach und vor allem für jede sportliche Leistungsstufe. Mit unseren 20 Eigenmarken, den Passion Brands, vertreiben wir in unseren über 30 deutschen Filialen mehr als 35.000 Artikel. Eine Auswahl, bei der wirklich jeder das Produkt findet, das zu ihm passt.

Und das ist noch längst nicht alles. Wir haben zwei weitere schlagende Argumente: unschlagbare Preise und einwandfreie Qualität. Spätestens jetzt fragst du dich wahrscheinlich: Und wie soll das alles funktionieren? Ganz einfach – so:

Unsere Passion Brands

Das beeindruckende Headquader von Domyos in Lille
Das beeindruckende Headquader von Domyos in Lille

Unsere Eigenmarken bieten alles, was das Sportlerherz begehrt. Von A wie Angeln bis Z wie Zelte. Jede Marke hat ihr eigenes Forschungsteam, und die Experten des jeweiligen Bereichs praktizieren den Sport, um den es geht. Das Tribord-Team beispielsweise reitet mit den frisch entwickelten Surfbrettern direkt selbst auf den Wellen des Atlantiks.

Dann gibt es da noch die Passion Brands Quechua, Domyos, Wed’ze, Kipsta – die Liste ist lang. Und unaussprechlich. Aber auf die Aussprache kommt es uns auch nicht unbedingt an. Viel wichtiger ist, dass du weißt, dass sich hinter jeder Marke eine eigene Geschichte verbirgt. Unsere Bergsportmarke Quechua beispielsweise ist der Name eines Bergvolks aus Südamerika. Und Kalenji, die Running-Marke, ist nach einem Läufervolk aus Kenia benannt.

Das unschlagbare Preis-Leistungs-Verhältnis

Wir haben es schon angedeutet – Preis und Qualität sind wohl unsere überzeugendsten Argumente. Unsere Produkte sind nämlich nicht nur erschwinglich, sondern auch funktional und langlebig. Dass sie allen Qualitätsansprüchen gerecht werden, dafür sorgt unser hauseigenes Forschungsteam. Und dass sie so günstig sind, liegt vor allem daran, dass wir die Kontrolle behalten haben. Die gesamte Wertschöpfungskette – Forschung, Entwicklung, Produktion, Logistik, Verkauf – kommt aus einer Hand. Fremde Kollektionen kaufen wir nur selten ein und finanzieren so keine Drittanbieter mit. Die Kosten, die wir dadurch sparen, können wir über den Preis direkt an dich weitergeben.

Die Forschung und Entwicklung

In unserem Sports Lab wird geforscht und entwickelt was das Zeug hält
In unserem Sports Lab wird geforscht und entwickelt was das Zeug hält

Jeden Tag entwickeln etwa 50 Ingenieure und Wissenschaftler in unserem Forschungszentrum DECATHLON Research im Norden Frankreichs neue Produkte. Darüber hinaus hat jede Passion Brand ihr eigenes Entwicklungszentrum. Und zwar taktisch klug genau da, wo man die jeweilige Sportart am besten betreiben kann. Unsere Wassersportmarke Tribord sitzt wie oben erwähnt direkt am Atlantik, und das Team von Quechua kann vom Fuße des Mont Blancs aus den Gipfel erklimmen. Im Domyos-Hauptquartier im französischen Lille ist das hauseigene Fitnessstudio sogar direkt integriert, damit die Produktchefs auch mal ins Schwitzen kommen.

Abgesehen davon, dass wir so fitter werden, hat das auch den Vorteil, dass neue Produkte sofort im Praxistest auf den Prüfstand kommen und so hohen Sicherheitsstandards gerecht werden.

Zum Abschluss noch eine beeindruckende Zahl: Wir entwickeln jedes Jahr über 2.000 neue Produkte. Ganz schön viel, oder?

Das Design

Unser Rucksack 10 wird auf Herz und Nieren getestet
Unser Rucksack 10 wird auf Herz und Nieren getestet

Das ganze Jahr über sammeln wir Ideen von begeisterten Sportlern, die unsere Designer mithilfe von Produktmanagern, Ingenieuren und dem Forschungs- und Entwicklungsteam in die Tat umsetzen dürfen. Unser Design ist dabei vor allem eins: funktional und schlicht. Mit anderen Worten: Keine überflüssigen Spielereien. So sparen wir Produktionskosten.

Wir scheuen uns auch nicht, Altes zu überdenken und immer wieder zu überlegen, wie wir Kosten reduzieren können. Bei unserem Rucksack Arpenaz 10 beispielsweise wenden wir seit kurzem eine neue Falttechnik an, die die Anzahl an Nähten und dadurch auch die Anzahl an Stoffteilen senkt. Ergo: weniger Produktionskosten. Und das merkst du wiederum am Preis.

Und das fertige Produkt, mit dem du zufrieden bist!

Wir wollen, dass unsere Kunden zufrieden sind. Und zwar immer und überall. Darum hat jeder Kunde bei uns die Möglichkeit, den Service und die neuesten Sportartikel zu bewerten. Du kannst sogar Bilder davon hochladen, was du mit dem Produkt anstellst. Das Feedback und die Sicherheit unserer Kunden liegen uns am Herzen. Und die Rückmeldungen, egal ob positiv oder negativ, geben uns wertvolle Einblicke, die wir direkt an die Produktmanager und Entwicklungsteams weiterleiten können. Außerdem handeln wir: Produkte, die mit weniger als drei Sternen bewertet werden, nehmen wir aus unserem Sortiment. So kann bei DECATHLON jeder Einfluss auf die Produkte nehmen – egal ob Kunde oder Mitarbeiter.

PS: In den nächsten Wochen werden wir immer wieder berichten, was hinter unseren günstigen Preisen steckt. Wir zeigen dir, wie wir unsere Prozesse optimieren und dadurch die Preise ständig senken können.

Ihr seid neugierig geworden? Hier gibt's alle Infos rund um das Konzept und ein Video, das zeigt wie wir bei DECATHLON arbeiten.

Teile den Artikel mit deinen Freunden

DISKUSSION

  1. Über Nachhaltigkeit und Umwelt- und Sozialstandart bei der Produktion habt ihr wohl bewusst nichts gesagt? Leider stecken hinter den günstigen Preise wohl allzuoft ungenügende Produktionsverfahren. Ich war z.B. recht geschockt als ich festgestellt habe dass an meiner neuen Winterjacke ein Echtpelzkragen verwendet wurde.

    • Lieber Joachim, wir werden in den nächsten Wochen einige Beiträge über unsere Wertschöpfungskette, zu der auch die Produktion gehört, posten. Wir haben deine Anmerkung bereits an unsere Produktmanager weitergeleitet und setzen uns dann wieder mit Dir in Verbindung. Sportliche Grüße

      • Ich bin der Meinung, dass ein echtpelzkragen eine hervorragende Möglichkeit ist erlegtes Raubwild zu nutzen. Es gibt wohl nichts natürlicheres und auch nichts wärmeres. Der pelz darf jedoch unter keinen Umständen von einer Peltztierfarm stammen.

  2. Na ja, wer vegan tragen möchte, muss darauf achten. Ich aber esse auch Fleisch und trage Lederschuhe. Warum dann nicht ein Kragen aus Karnickelfell?

  3. Frühling Sommer Herbst, meine Radmonate. Ich nutze für meine Touren die Unterwäsche und Radjacken und bin bestens ausgerüstet.

  4. Lieber Joachim, das ist ja furchtbar, ich hoffe, du hast dich von dem Schock halbwegs wieder erholt! Ich kann da total gut mit dir fühlen! Unglaublich, als du dir deine achte Winterjacke zugelegt hast (obwohl die sieben anderen in deinem Schrank es eigentlich auch noch tun würden), haben die dir doch tatsächlich echten Pelz untergejubelt, ohne dich zu warnen! Und haben dir auch kein Zertifikat vorgelegt, ob das Polyamid beim wachsen auch immer artgerecht gestreichelt wurde. Tse, das ist wirklich ein starkes Stück! Muss man sich mal vorstellen! Also wenn du demnächst mit deinem SUV losfährst, um deine neunte Jacke zu kaufen, musst du noch genauer hinschauen. Willst ja damit beim Heli-Skifahren in den Rockies gut aussehen. Ich bin so stolz auf dich, Joachim! Wenn nur alle so wären wie du, dann wäre diese Welt endlich perfekt!

    *Ironie aus*

    Liebes Decathlon Team,
    hört bitte nicht auf solche ideologisch verbohrten Moralapostel wie Joachim. Macht einfach weiterhin gute Produkte zu einem fairen Preis. Joachim kann ja ruhig seine neunte Jacke von Salomon oder North Face zum fünffachen Preis kaufen. Er wird vielleicht erneut geschockt sein, wenn er erfährt, dass die aus der gleichen Fabrik kommen wie eure Jacken, aber das sollte nicht euer Problem sein! Lasst euch nicht vom richtigen Weg abbringen!
    Beste Grüße,
    Michael

  5. Habe schon viel bei Decathlon gekauft und war immer zufrieden. Schnelle Lieferung, gute Materialien, problemlose Rückgabe, all das sind Faktoren die mich begeistern.
    Kaufe hauptsächlich Produkte für den Bereich Schwimmen und Tanzen / Ballett. Die Auswahl an Tanz / Ballett Produkte dürfte gerne größer sein.

    • Hallo Kristine! Erstmal freut es uns sehr, dass Du zufrieden mit uns bist. Danke auch für Dein Feedback bezüglich unserer Auswahl an Tanz- und Ballettprodukten. Wir geben das gerne an die zuständigen Produktmanager weiter. Sportliche Grüße, Dein Decathlon Team

  6. -Roman Holtey-Weber-

    Wie viel Prozent in China gefertigt, wie viel Prozent in Europa?

    • Hallo Roman,

      damit wir unsere Sportartikel zum besten Preis-Leistungsverhältnis anbieten können, produzieren wir dort, wo die notwendige Infrastruktur für das jeweilige Produkt vorhanden ist. Während sich unsere Eigenmarken mit ihren Forschungs-, Entwicklungs- und Designteams in Frankreich befinden, findet die Herstellung der Produkte neben Europa (25%) auch in Asien (65%) und Nordafrika und Südamerika statt. Aus ökonomischen und ökologischen Gründen ziehen wir jedoch Produktionsstätten in der Nähe unserer Verkaufsstätten vor. Metallelemente unserer Kletterausrüstungen werden beispielsweise von unserer Klettermarke Simond direkt in den französischen Alpen hergestellt.

      Übrigens, in den nächsten Tagen werden wir einen Beitrag speziell zum Thema Produktion veröffentlichen. Da werden wir solche Fragen noch einmal aufgreifen!

      Sportliche Grüße, Dein Decathlon Team

  7. Liebes Decathlon Team,

    Ich habe mich sehr über die Nachricht gefreut, dass ihr nun auch bald in Ingolstadt zu finden seid! Ich musste bisher immer weiter wegfahren, um euren Laden zu besuchen 🙂 (Sport-)kleidung bestelle ich nämlich nur ungern übers Internet, da man im Laden sich einfach eine andere Größe raussuchen kann – und das ohne Versandkosten zu produzieren & ohne das lästige Warten! 🙂
    Ich bin euch sehr dankbar und immer wieder begeistert, dass es euch gibt! Endlich mal ein Sportartikelhersteller, der nicht Unsummen verlangt und dabei noch Topqualität liefert. Überteuerte Hersteller gibt es schließlich genug! 😉 Nachdem ich sehr gerne und sehr viel Sport treibe, halte ich mich sozusagen fast zu 80% meiner Freizeit in eurer Kleidung auf, ist das nicht ein Ding? 😉
    Bitte macht weiter so und haltet an eurem überzeugenden Konzept fest! Neulich bin ich mit meinem Freund in einen eurer Stores gegangen, er konnte kaum glauben, was ihm da geboten wird – und hat sich direkt mal eingedeckt… über einen Store in der Region Erlangen-Fürth-Nürnberg wäre ich übrigens nicht allzu traurig. Mal den Pumas und Adidas aus der Nachbarschaft ordentlich einheizen… 😉

    Sportliche Grüße, eure Saskia

    • Hallo Saskia, wow vielen vielen Dank für dein Feedback. Das freut uns sehr! Wir geben deinen Vorschlag eine Filiale in der Nürnberger Region zu eröffnen gerne an unser Expansionsteam weiter. Über all unsere Neueröffnungen kannst du dich unter https://www.decathlon.de/eroeffnung.html informieren.
      Wir freuen uns dich in unserer neuen Filiale in Ingolstadt willkommen zu heißen! Bis dahin, sportliche Grüße! Dein Decathlon Team

  8. Eine Finale im Bereich Nürnberg/Fürth/Erlangen würden wir auch sehr begrüßen.
    Viele Sachen muss ich doch anprobieren, da ich relativ groß bin und mir Jacken, Shirts, aber besonders auch Hosen häufig zu kurz sind.
    Da reichen mir momentan nur die Lsnggrößen von Mammut.

    Ich würde es daher sehr begrüßen, wenn ihr euer Sortiment auch in diesem Bereich erweitern würdet.

Was sagst du dazu?

Anmelden