Wir alle lieben Sport. Wir alle lieben unsere Sportartikel. Manchmal muss aber etwas Neues oder Anderes her und das Alte findet seinen Weg in die Mülltonne!? Nein! Denn unsere geliebten Sportartikel sollen, wenn sie können, noch weitere Sportler beglücken.

Unser Second Use-Konzept kennt ihr bestimmt schon. Falls nicht, haben wir euch hier die Idee dahinter erklärt. Bisher wurde dieser Service immer lokal in unseren Stores angeboten. Wir möchten jetzt etwas Neues wagen und planen deshalb schon seit Monaten einen Pop-up-Store. Natürlich keinen weiteren Store mit unserem üblichen Sortiment, sondern einen Store für Second Use-Sportartikel.

Die Idee hinter dem Pop-up-Store

Sportliche Nachhaltigkeit liegt uns sehr am Herzen. Deshalb setzen wir alles daran nachhaltig zu handeln. Um dem Aspekt der Nachhaltigkeit nachzugehen sind wir dabei, ein Recycling-Netzwerk aufzubauen, um gebrauchte Sportartikel wiederzuverwerten und Instand zu setzen. Auch euch Sportlern möchten wir die Möglichkeit geben nachhaltig zu handeln. Deshalb bieten wir euch Produkte von anderen Sportbegeisterten aus ganz Deutschland an, um bei euch ein neues Zuhause für diese zu finden. Wir gemeinsam können Millionen Kilogramm an Sportartikeln vor dem Müll bewahren. Aus diesem Grund haben wir den Pop-up-Store ins Leben gerufen, um wiederverwendbaren Sportprodukten ein zweites Leben zu schenken. Das werden wir ab 1. Juni für drei Monaten in Magdeburg versuchen.

DECATHLON Second Use – Pop-up-Store? Der Umwelt zuliebe!

Wo kommen die Produkte her?

Ausgewählte Produkte, die im Store oder Online zurückgegeben wurden und nicht mehr regulär verkäuflich sind, werden im Pop-up-Store angeboten. Dazu zählen monatlich circa 25 % aller verkauften Produkte über den Onlineshop. Sofern die Produkte weiterverkaufbar sind, werden diese dann günstiger im Pop-up-Store zum Kauf angeboten. Zu den ausgewählten Produkten zählen Sportartikel rund um den Bergsport, Wassersport und Radsport.

Unsere Mitarbeiter prüfen jedes Produkt auf dessen Funk­ti­ons­tüch­tig­keit und Sicherheit und reparieren, falls möglich und erforderlich die Artikel. Dabei sollten die Sportprodukte in jedem Fall nur leicht beschädigt und/oder gebraucht sein.

Ausnahme: Es werden keine persönliche Schutzausrüstung oder Hygieneartikel wie beispielsweise Badeanzüge weiterverkauft. Welche Artikel genau vom erneuten Verkauf ausgeschlossen sind findet ihr hier.

Wohnt ihr in Magdeburg und Umgebung? Dann schaut unbedingt ab dem 01. Juni 2019 in unserem Pop-up-Store im Flora Park vorbei. Da findet bestimmt jeder Bergfreund eine neue Camping- oder Trekkingausstattung, jeder Radler ein neues Fahrrad und jede Wasserratte zum Beispiel ein neues SUP-Board.

Wir sind gespannt, was ihr vom Pop-up-Store haltet. Je nachdem wie dieser bei euch ankommt, werden wir einen deutschlandweiten Test durchführen. Bei Erfolg werden wir die Laufzeit des jeweiligen Stores verlängern und/oder weitere Stores eröffnen. Wir sind auf euer Feedback gespannt.

Der Umwelt zuliebe.

Teile den Artikel mit deinen Freunden

DISKUSSION

Was sagst du dazu?

Anmelden