Passend zum Start in die neue Handball-Saison haben wir 100 Handbälle von ATORKA testen lassen. Von euch passionierten Handballern. Das Ergebnis stellen wir euch in diesem Beitrag vor.

Das heutige Testobjekt: der H500 von ATORKA

Im Mittelpunkt des Geschehens stand der neue Handball H500 Hybrid von unserer Eigenmarke ATORKA in verschiedenen Designs.

Der Ball wurde 21 Testpersonen bzw. Testteams zum Ausprobieren zugeschickt. Mehrere Wochen hatten die Teilnehmer Zeit den Ball auf Herz und Niere zu prüfen. Nämlich auf dessen Griffigkeit, Größe, Design, Gewicht und Rebound. Dabei durften sie Noten verteilen. Natürlich war dann noch Raum für Lob oder Verbesserungsvorschläge.

Top-Bewertungen für den Grip

Im Handball sind viele Eigenschaften des Balls relevant. Für Patrick Bielefeld spielt der Grip eine besonders große Rolle, wie er erklärte: „Die Trainingshalle meines Handballvereins ist grundsätzlich eine sehr staubige. Deswegen war ich nach Erhalt des Produkts sehr interessiert zu sehen, wie griffig der Ball sein wird und wie lange der Ball seine Griffigkeit bei solchen Bedingungen behalten wird. Nach dem Auspacken zuhause lag der Ball sehr gut in der Hand. Die Oberfläche fühlte sich gut verarbeitet an und erste Pässe gegen die Wand ließen viel erhoffen. Beim ersten Training bestätigte sich dieser Eindruck. Der Staub in der Halle machte ihm nur wenig aus und so behielt er seine Griffigkeit über den gesamten Zeitraum und ermöglichte es so, auch Dreher ohne Harz am Torwart vorbeizuspielen. Für Leute wie mich die ohne Harz spielen ist dies eine sehr lobenswerte Eigenschaft.”

Die C-Jugend des HSG Verden-Aller beeindruckte der Ball von vornherein mit seinem Grip und seiner Größe. „Der Ball macht bereits im ersten Moment einen sehr griffigen, guten Eindruck. Er ähnelt vom Material und vom Griffgefühl den Marktführern in der Handballsparte“. Einziges Manko, manche Tester empfanden den Ball beim ersten Spielen rutschig, sobald Schweiß daran kam. Glücklicherweise war dies nur zu Beginn der Fall, wie der HSG Verden-Aller erklärte: „Bei der ersten Trainingseinheit ist lediglich die Rutschigkeit im Laufe des Trainings von meiner Mannschaft bemängelt worden. Dies hat sich allerdings schon nach der zweiten Trainingseinheit gelegt.“

Beim ersten Herumspielen mit dem Ball beeindruckte der H500 die Tester direkt mit seiner Griffigkeit. So haben knapp 70 % der Tester beide Eigenschaften mit sehr gut bewertet.

Bewertung des Rebounds, Gewichts und der Größe

Hier möchten wir mit euch eine Rückmeldung von Nora, die für den TG 1881 Oberbilk spielt, teilen: „Das Prellverhalten ist sehr gut. Wenn der Ball aufgepumpt ist, springt er beim Prellen zurück in die Hand wie Harry Potters Besen bei seiner ersten Flugstunde.“ Wir finden diese Aussage veranschaulicht den Rebound der H500 noch einmal sehr gut. Die 21 weiteren Tester stimmten mit dieser Aussage überein.

Auch das Gewicht und die Größe des Balls wurde von fast allen Testern als sehr gut bis gut empfunden.

Immer her mit den Verbesserungsvorschlägen

Zuletzt haben die Teilnehmer noch das Design des H500 bewertet. Einige waren von der Farbauswahl nicht überzeugt. Das Design empfanden knapp 60 % der Befragten sehr gut bis gut. Dominik Sieb beispielsweise bemängelte das unaufällige Design. Er wünscht sich eine modernere Farbkombination.

Weiter hat der Ball bei wenigen Probanden schnell Luft verloren. Dieses wie alle anderen Feedbacks werden wir definitiv in unseren weiteren Produktentwicklungen berücksichtigen. Generell gilt aber, solltet ihr einmal unzufrieden mit einem Produkt sein, dann tauschen wir euch dieses ohne wenn und aber um.

Wie ihr wisst, ist unsere Mission bei Decathlon, den Sport für jedermann zu ermöglichen. So spielt das Preis-Leistungs-Verhältnis eine sehr große Rolle für uns. Deshalb fragten wir dieses ebenfalls von den Probanden ab. Über die Hälfte der Befragten war sehr zufrieden mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis. 15,99 € für einen Top-Ball ist ja auch unschlagbar. Der sportliche Preis sagt jedoch nichts über die Qualität aus. Wie auch der TSV Göggingen Handball erklärte. Das Team hätte den Ball niemals ohne den Produkttest gekauft, da sie sich “vorher nie hätten vorstellen können, dass ein Ball für diesen Preis so angenehm sein kann”. 

Was bestätigt ein Produkt am meisten? Na wenn man es seinen Freunden weiterempfehlen würde. Und dies haben die Tester zu über 90 % bejaht. Solltet ihr also den H500 noch nicht haben, wird euch dies wärmstens von der Community empfohlen. :)

Das letzte Wort zum Produkttest soll heute ein Proband haben:


Der Gesamteindruck dieses Handballs fällt für mich sehr gut aus! Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unschlagbar. Ich würde den Ball für diesen Preis sofort kaufen. Optisch ist er ein absoluter Hingucker und kann vom handling locker mit Markenbällen von hummel oder vranjes mithalten. Der Grip ist auch ohne Harz gut.

Hier noch zwei richtig coole Videos von Testteams mit dem H500 in Action.

Produkttest des ATORKA-Handballs H500 von den Wappichen
Produkttest des H500 vom TG 81 Düsseldorf

Eure Meinung zählt!

Wir freuen uns über die zahlreichen Rückmeldungen und das überaus positive Feedback, für welches die Produktexperten dankbar sind. Dieses werden sie in ihrer weiteren Planung definitiv einbeziehen. 

Auch interessiert an Fußball? Wir haben euch bereits die neuen Fußballschuhe und Funktionsshirts von KIPSTA testen lassen. Hier kommt ihr zum Testergebnis des Produkttests. 

Wenn ihr auch Lust habt bei einem der nächsten Produkttests teilzunehmen, dann schaut hier vorbei. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen. 

Was sind eure Erfahrungen mit dem H500? Kommentiert gerne was ihr von ihm haltet :)

Teile den Artikel mit deinen Freunden

DISKUSSION

Was sagst du dazu?

Anmelden