Für die Zeit, die ihr mit euren Kindern in der Wohnung verbringt, haben wir euch gemeinsam mit Sportpädagogin Marilena eine Sammlung an Bewegungsspielen für jedes Alter zusammengestellt. Dabei ist das Ziel mit viel Bewegung die Konzentration und Motorik von Kindern zu schulen. Schaut doch einfach mal durch, ob was Neues für euch und eure Kinder dabei ist.

TIPP NUMMER 1: SPORT MIT ALLTAGSGEGENSTÄNDEN

  • Flaschen
  • Zeitung/Papier
  • Bierdeckel
  • Wäscheklammern

Viele der Alltagsmaterialien kann man zum Werfen und Zielen verwenden, wie zum Beispiel geknülltes Zeitungspapier oder Bierdeckel, wenn es mal schwieriger werden soll. Flaschen (möglichst nicht aus Glas) eignen sich zudem optimal zum Abstecken von Parcours oder Spielfeldern.

Was für die Kleinen - Wäscheklammer-Laufspiel

Spiel 1: Die Wäscheklammern werden entweder aufgehängt oder hingelegt. Mit Flaschen wird ein Laufparcours gesteckt. Aufgabe ist es, den Parcours abzulaufen bis zu den Wäscheklammern, eine Wäscheklammer zu nehmen und an das eigene T-Shirt zu klammern. Das fördert die Feinmotorik. Danach folgt wieder eine Runde im Parcours bis zur Wäscheklammer-Station usw.. Wer nach einer gewissen Zeit die meisten Wäscheklammern am T-Shirt hängen hat, hat gewonnen. Bei Einzelspielern kann man eine Zielanzahl nach einer gewissen Zeit vorgeben und sich bei Erreichen des Zieles ein immer höheres Ziel stecken. 

Spiel 2: Dazu benötigt man einen Farbstreifen oder Gegenstände in verschiedenen Farben und bunte Wäscheklammern. Wieder gibt es einen Startpunkt, an dem auch der Farbstreifen bzw. die bunten Gegenstände liegen. An einem anderen Ort liegen die Wäscheklammern. Vom Startpunkt muss zu den Wäscheklammern gelaufen, eine Wäscheklammer in einer passenden Farbe mitgenommen, wieder zurückgelaufen und an die passende Farbe geklemmt werden. 

TIPP NUMMER 2: BEKANNTE SPIELE Sportlich MODIFIZIEREN

Das Puzzle, das man schon zum 20. Mal gepuzzelt wie auch UNO oder das Memory, das auch langsam langweilig wird, kann man ganz einfach in ein Lauf-Spiel umwandeln. 

Lauf-UNO:
Ziel bei diesem Spiel ist es, zehn passende UNO-Karten zur aufgedeckten UNO-Karte zu sammeln. Je nach Alter der Kinder kann man nur die Farbe nehmen oder wie auch im richtigen UNO gleiche Farbe oder gleiche Zahl. Eine weitere Variante wäre es, ebenfalls wie beim richtigen UNO-Spiel, fortlaufend die richtige Karte zu suchen und die aufgedeckte UNO-Karte nur als Startkarte zu nutzen, das heißt auf die “rote 3” folgt zum Beispiel eine “rote 5” darauf könnte dann wiederum eine “gelbe 5” oder “rote 8” folgen. 

Ablauf: Man läuft von der Ablegestation mit der Startkarte zu den Spielkarten, um dort eine Karte umzudrehen. Ist die Karte passend, darf sie mitgenommen und abgelegt werden, ansonsten muss mit leeren Händen zurückgelaufen werden. In der nächsten Runde hat man dann wieder die Möglichkeit, eine neue Karte zu ziehen.

Weitere Varianten: 

  • Einbindung verschiedener Laufarten (Hopserlauf, Hüpfen beidbeinig, einbeinig, Vierfüßlergang etc.)
  • Kombination von Wäscheklammer-Spiel und UNO: Statt Wäscheklammern kann man auch UNO-Karten verwenden. Anleitung siehe Wäscheklammer-Laufspiel, Spiel 2
Sport mit Kindern zu Hause - das Lauf-Uno-Spiel

Lauf-Puzzle:
Hier werden die Puzzleteile nicht direkt neben die Puzzlefläche gelegt, sondern auf der anderen Seite des Zimmers oder auf verschiedenen Plätzen verteilt. Für jedes Puzzleteil müssen sich die Kinder bewegen. Empfehlenswert sind hierfür Puzzle mit 20 bis 30 Teilen.

Lauf-Memory:
Bei diesem Spiel können sich Kinder auch alleine beschäftigen.
Es gibt einen Startpunkt an dem die gefundenen Paare gesammelt werden. Alle Memorykarten liegen weiter entfernt. Um zwei Karten umdrehen zu dürfen, muss man also immer hin und her laufen. Hat man ein Paar gefunden, darf es mit an den Startpunkt genommen werden. 
Mehrere Mitspieler können das Lauf-Memory auch gegeneinander spielen.

Erweiterung: Hat man ein Tier-Memory, müssen die Laufwege in der Gangart und Verhaltensweise des jeweils abgebildeten Tieres absolviert werden. Das erhöht ebenso den Spaßfaktor.

TIPP NUMMER 3: Sport mit Luftballons

Luftballons allein sind für Kinder schon ein Highlight – noch größer wird der Spaßfaktor mit verschiedenen Spielen:

Spiel 1: Luftballonhockey
Nehmt euch hierfür zwei Flaschen und bildet mit diesen ein Tor. Der Luftballon ersetzt dabei den Hockeyball. Als Schläger kann man entweder die Hand oder eine Fliegenklatsche verwenden. Ziel ist es, den nicht ganz einfach zu lenkenden Luftballon ins gegnerische Tor zu schlagen.

Spiel 2: Schwebender Luftballon
Hierbei wird die Fliegenklatsche als Balancestange verwendet, auf der der Luftballon durch einen vorbereiteten Parcours geführt werden muss, ohne dass er hinunter fällt (ähnlich bei beim Eierlauf).

Oder wie wäre es mal mit einer Schnitzeljagd durchs Haus mit verschiedenen Sport-Stationen? So oder so, nutzt die Zeit zu Hause und habt viel Spaß beim Sport und Spielen mit euren Kindern. Marilena hat euch in diesem Beitrag gesagt, wieso dies so wichtig für eure Kinder ist.

Uns gehen die Ideen nicht aus, euch schon? Dann lasst euch hier für Sport zu Hause in der Wohnung und im Garten für kleine und größere Kinder inspirieren.

Teile den Artikel mit deinen Freunden

DISKUSSION

Was sagst du dazu?

Anmelden